Wenn Sie auf «Alle Cookies akzeptieren» klicken, stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu, um die Navigation auf der Website zu verbessern, die Nutzung der Website zu analysieren und unsere Marketingaktivitäten zu unterstützen. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Zurück zur Startseite

Zu Gast beim Podcast "Zwei zu Tisch" von gastromatic

In der neuesten Folge des Podcasts "Zwei zu Tisch" von gastromatic geht es um Kulturentwicklung und ganzheitliches Branding bei den Big Mama Hotels, die ich seit einigen Monaten dabei begleite. Es hat mir sehr viel Freude gemacht, mit David-Friedemann Henning (CEO Big Mama Hotels) und Valerija Schwarz (People & Holistic Branding gastromatic) Einblicke in diesen Kulturentwicklungsprozess zu geben.

Kulturentwicklung und ganzheitliches Branding - so funktioniert's

"Ich glaube, dass Kulturentwicklung von den meisten im C-Level nicht ernst genommen wird, weil es nicht sofort einen messbaren Return bringt. Dabei bringt es auf jeden Fall einen Return."

Mit diesem Statement von David beginnt die Podcast-Folge. In ihrem Verlauf beleuchten wir den strategischen Stellenwert von Kultur in einem Unternehmen. Wir geben Einblicke, wie eine Kulturentwicklung gestartet werden kann und wo die Verantwortung dafür liegen sollte. Das besondere an diesem Prozess bei den Big Mama Hotels ist, dass die Kulturentwicklung und die Markenentwicklung, welche in einem neuen Branding mündete, Hand in Hand gehen.

Auslöser für die Kulturentwicklung und das Branding waren nicht etwa Probleme mit der bisherigen Kultur und Marke, sondern der Wunsch, für die geplante Expansion von Big Mama Hotels ein skalierbares Format zu entwickeln. Das gesamte Team wurde bei dem Prozess mitgenommen bzw. beteiligt, damit es gelingt, eine nachhaltig erfolgreiche Strategie zu verfolgen.

Ein sehr spannender Ansatz, den es so in der Hotellerie leider noch viel zu selten gibt.

Hier geht's zum Podcast:

🍏 Apple Podcasts: https://apple.co/3NMk8RX

🎧 Spotify: https://spoti.fi/3y8aB1O